Uetzing — Die Proben für das diesjährige Adventskonzert am Samstag, 20. Dezember, um 17.30 Uhr in der Uetzinger Pfarrkirche laufen beim Musikverein Uetzing-Serkendorf bereits auf Hochtouren. Um die Musiker noch besser zu machen, besuchte kürzlich der Dirigent und Klarinettist Mathias Wehr aus Schwabach bei Nürnberg eine Probe.
Mit seiner Erfahrung gab er den Musikern kleine Denkanstöße für die weitere Arbeit in der Blaskapelle. Der 30-jährige Mathias Wehr ist Dirigent des "Symphonischen Blasorchesters Unterpleichfeld", mit dem er im Mai 2007 den Sieg beim internationalen Höchststufenwettbewerb des "Deutschen Musikfests" holte und 2010 den internationalen Blasorchesterwettbewerb des "Jungfrau Music Festivals" in Interlaken (Schweiz) gewann. Mit 23 Jahren gewann er den offiziellen Titel "European Conductor of the Year 2008" bei den "4. European Conductors Championship" in Stavanger (Norwegen). Er gewann auch den "Silbernen Taktstock" beim "World Music Conductors Contest" in Kerkrade, Holland. Für seine Tätigkeit als Dirigent beim Musikzug Burgfarnbach wurde ihm 2010 der Kulturförderpreis der Stadt Fürth verliehen. Beim diesjährigen Weihnachtskonzert wird Mathias Wehr aber nicht als Dirigent in Erscheinung treten, sondern er wird als Solist am "Highland Bagpipe" auftreten.
Die Great Highland Bagpipe ist vermutlich der weltweit bekannteste Dudelsack. Innerhalb der gälischen Kultur hatte er bei gesellschaftlichen Anlässen und Ereignissen seinen festen Platz.
Zu Beginn werden die Bläserklasse der Ivo-Hennemann Schule und die "Nussolinos" jeweils unter der Leitung von Peter Gerking die Gäste einstimmen. Während die Nachwuchsspieler traditionelle Weihnachtslieder spielen, wird die Blaskapelle mit anspruchsvollen modernen Stücken unterhalten. Im Anschluss findet bei Glühwein und Gebäck ein gemütliches Beisammensein statt. Der Eintritt ist frei. red