Mainroth — Ein beachtliches Konzert bot der Musikverein Mainroth unter der Leitung von Georg Herrmann im Jugendhaus St. Heinrich. Mit der schwungvollen Einleitung einer kleinen Jugendgruppe wurden die Weichen für einem unterhaltsamen Abend gestellt.
Gerade den jungen Akteuren merkte man ihre große Spielfreude an. Die beiden Trompeter Luca Bohl und Nicolai Graß konnten beim Konzertwalzer von Michael Ziehrer "Wiener Bürger" vollauf überzeugen. Auch der Saxophonsatz mit den drei jungen Damen Martina Kröner, Katharina Herrmann und Birgit Langer zeigten beim modernen "Summerflight" besonders im Zusammenspiel eine beachtliche Harmonie.
Von der modernen Blasmusik ließen sich auch die Älteren mitreißen. Roland Dietz (Tuba) zeigte dies - als alter "Rocker" aus den 70er Jahren verkleidet - zu Beginn des zweiten Teils. Vor dem Medley aus dem Musicalfilm "Grease" klatschte das Publikum begeistert mit. Die Moderation von Nicolai Graß tat ein Übriges dazu.
Höhepunkt war "Petit fleur", übersetzt kleine Blume. Bei diesem Jazzklasiker zeigte sich Solistin Sonja Kröner in Bestform.
Dass sie eine große Nachwuchshoffnung ist, machte auch ihr Erfolg bei den Prüfungen zum D3-Abzeichen in Gold deutlich, das sie mit Bravour errungen hat. Das Leistungsabzeichen in Silber D2 durfte freudestrahlend der jüngste in der Mainrother Truppe, der erst zwölfjährige Trompeter und Flügelhornist Marius Graß entgegennehmen. Roland Dietz