"Sexualität, Tabuisierung, Persönlichkeitsentwicklung aus interreligiöser Sicht" - so lautet der Titel einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, 14. April, ab 19 Uhr an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Vertreter des Christentums, des Islam und des Judentums diskutieren mit dem Publikum über die unterschiedlichen Auffassungen, was es bedeutet, eine Person zu sein, und wie der Umgang mit Sexualität gestaltet sein sollte. Die Veranstaltung findet im "Kreuz und Quer"-Haus der Kirche, Bohlenplatz 1, in Erlangen statt. Um eine Anmeldung zur Tagung sowie zur Podiumsdiskussion per E-Mail an ariadne.papageorgiou@fau.de wird gebeten. red