Zwei Autofahrer, die am Mittwochabend unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr unterwegs waren, zogen Coburger Polizisten im Gemeindegebiet von Ebersdorf bei Coburg aus dem Verkehr. Wie die Polizeiinspektion Coburg berichtet, gingen die beiden Autofahrer den Beamten nahezu zeitgleich, gegen 20 Uhr, ins Netz. Ein 19-Jähriger aus Sonnefeld, der mit seinem BMW in der Kellergasse unterwegs war, zeigte Auffälligkeiten, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Ein Schnelltest vor Ort bestätigte den Verdacht der Coburger Polizisten. Die Beamten stoppten die Fahrt und ordneten eine Blutentnahme im Coburger Klinikum an. Bei der Kontrolle eines 27-jährigen Autofahrers aus Ebersdorf erkannten die Beamten, dass dieser deutlich nach Alkohol roch. Ein Alkomatentest ergab schließlich einen Wert von 0,56 Promille. Auch hier unterbanden die Beamten die Weiterfahrt. In beiden Fällen erwartet die Fahrzeugführer eine Bußgeldanzeige wegen Verstößen gegen das Straßenverkehrsgesetz. pol