Beamte der Verkehrspolizei Bamberg führten am Freitag tagsüber Geschwindigkeitsmessungen auf der B 470 durch. In der 70er-Zone wurden in dem Zeitraum über 1200 Fahrzeuge erfasst. Insgesamt verhielten sich die Fahrer äußerst vorbildlich. Lediglich 15 Fahrzeuge überschritten die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit. Der Spitzenreiter mit gemessenen 114 km/h kam noch mit einem blauen Auge davon. Er entging äußerst knapp einem Fahrverbot.