Küps — Vier Tage lang gab es in Küps spannenden und hochkarätigen Springsport zu sehen. Bereits am Donnerstag startete die Veranstaltung in den frühen Morgenstunden, so dass bis zum Ende etwa 1000 Starts von Reitern aus ganz Deutschland absolviert wurden.
Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Barrierenspringprüfung der Klasse S unter Flutlicht am Samstagabend. Hier galt es für die 16 Reiter, einen Hindernisparcours von sechs Sprüngen zu überwinden. Jeder fehlerfreie Starter qualifizierte sich für die nächste Runde, bei der das letzte Hindernis erhöht wurde. Bei einer Höhe von stolzen 1,85 Metern wurden schließlich vier Sieger gekürt, die den Hindernisparcours ohne Fehler überwunden hatten.