Nördlingen — So viel hatte der Parcoursdienst noch nie bei einem Bayernchampionat zu tun. Bei der zweiten Qualifikation in Nördlingen stürzten die Hindernisse gleich reihenweise zu Boden, denn Sturmtief Zeljko fegte in Orkanstärke über die Kaiserwiese und machte das Turnier zur "Windlotterie".
Wie einige andere Reiter musste auch Hans-Peter Konle seinen Ritt mit seinem Pferd Queensberry unterbrechen, bis der Parcours wieder stand. Doch der erfahrene Pferdewirtschaftsmeister blieb ruhig. An Sprung 8 setzte das Paar vom Reiterhof Tannleite seinen Siegesritt fort. Fehlerfrei und in der Bestzeit von 66,93 Sekunden galoppierte der bayerische Vize-Meister über die Ziellinie. "Das ist Queensberrys erster Sieg bei einem 2-Sterne-S-Springen. Wir haben sie selbst gezüchtet, aufgezogen und angeritten. Mit ihr die Qualifikation hier in Nördlingen zu gewinnen, ist für mich etwas ganz Besonderes", freute sich Konle.
Die Führung in der Gesamtwertung hat Michael Viehweg mit 46 Punkten übernommen. Dicht auf den Fersen ist ihm Lawrence Greene (45). Einen Punkt dahinter liegen Hans-Peter Konle und Maximilian Schmid gemeinsam auf dem dritten Platz.
Für Bayerns beste Reiter geht es am Freitag, 7. August, in Kirchstockach weiter. red