Noch rechtzeitig vor dem coronabedingten Lockdown sind am letzten Oktoberwochenende in St. Kilian zu Kairlindach 21 Jugendliche zu ihrer Konfirmation gegangen. Wie die Pfarrei mitteilt, feierten die jungen Menschen, aufgeteilt in vier Gruppen und begleitet von je sechs Personen, ihre Volljährigkeit im Sinne der Kirche. Sie wiederholten das "Ja", das ihre Paten stellvertretend bei der Taufe für sie gesprochen haben.

Mit der Konfirmation sind jungen Frauen und Männer berechtigt, selbst ein Patenamt zu übernehmen, bei der Wahl des Kirchenvorstands mitzuwählen und über ihre Gemeindezugehörigkeit zu entscheiden.

Der feierliche Gottesdienst wurde musikalisch von der Jugendband Weisendorf und Kirchenmusiker Marco Winkler an der Orgel begleitet. Zwischen den Gottesdiensten spielte der Posaunenchor Kairlindach den frisch Konfirmierten ein Ständchen.

Dass trotz der schwierigen Bedingungen die Konfirmation 2020 doch noch stattfand, freute besonders Jugendreferentin Hannah Reichstein und Pfarrerin Elisabeth Weichmann. red