Als Abschluss ihrer Konfirmandenzeit haben drei Konfis, stellvertretend für die gesamte Konfirmandengruppe der evangelischen Kirchengemeinde Kunreuth, eine beachtliche Geldspende der Uni-Kinder- und Jugendklinik in Erlangen übergeben. Die sechzehn Jugendlichen hatten von ihren Geldgeschenken zur Konfirmation einen beliebigen Betrag gespendet, den die Eltern ergänzt haben. Zusammengekommen sind so 1100 Euro, die in Form eines symbolischen Schecks dem Erzieherteam der Uni-Kinderklinik übereicht wurden. Dieses Geld kommt allen Patienten mit Geschwistern in der Klinik zugute, denn es sollen Bastelmaterial, Spiele, CDs, eine Tischtennisplatte und Ausstattung für ein Spielzimmer der Station 3c angeschafft werden. red