Am vergangenen Wochenende wurden in der evangelischen Kirche in Herzogenaurach in vier Gottesdiensten 55 Jugendliche konfirmiert.

Eigentlich hätte die Konfirmation schon im Frühling sein sollen, doch durch die Corona-Pandemie wurde sie in den Herbst verschoben.

In ihrer Predigt machte Diakonin Ostler deutlich, dass es sowohl bei Star Wars als auch bei Harry Potter eine magische Welt gibt. Sie gehe über das Materielle hinaus. Sie verglich diese Welt mit der des Glaubens, die auch mehr umfasse als das, was wir sehen.

Pfarrer Schürrle und Diakonin Ostler segneten die Jugendlichen am Altar. Personen ihres Vertrauens aus der Familie legten ihnen dabei die Hand auf. red