Hemhofen — Die Aktiven der Ortsgruppe Röttenbach-Hemhofen des Bund Naturschutz (BN) haben vor Kurzem die Konfirmandengruppen der evangelischen Kirchengemeinde Hemhofen zu einem Nachmittag in die freie Natur eingeladen. Für die "Konfis" ist der Naturerlebnistag ein fester Bestandteil ihrer Vorbereitungszeit zur Konfirmation, der praktische Teil des Themas "Schöpfung".
So steht die Anzahl der Teilnehmer vorher fest und ermöglicht eine gezielte Planung der Stationen. Dieses Jahr waren es über 30 Konfis, die dann in Teams die Stationen besucht haben. Es gab ein Outdoor-Spiel, Wikingerschach, eine Weiher-station am naturnah gestalteten BN-Weiher zum Bestimmen der Wasserfauna, eine Station, an der ein Insektenhotel gebaut wurde, und eine zum Thema Wald, Bäume und Gehölze, fachkundig von einem Förster geleitet. Die Jugendlichen erfuhren viel über Artenschutz, konnten sich beim Spiel austoben und ihre handwerkliche Geschicklichkeit beim Bau der Insektenhilfen erproben.
Der Abschluss des Tags wurde von den Pfarrern Matthias Lorentz und Ralph Utz in Form einer "schöpfungsbewegten" Andacht unter freiem Himmel gestaltet. So wurde ein Nachmittag im Freien mit unmittelbarem Naturentdecken und der Wahrnehmung von Gottes Schöpfung verbunden.
Ralph Utz