Großheirath — Ein Jubiläumswochenende erinnert an den 225. Geburtstag des aus Großheirath stammenden Komponisten, Klarinettisten, Organisten und Musikpädagogen Andreas Späth. Den Auftakt bildet ein Festabend am Freitag, 15. Mai (19 Uhr) in der Siegfried-Möslein-Schule.

Konzert in Rossach

In einem Festvortrag mit musikalischen Beiträgen befasst sich Musikwissenschaftlerin Angelika Tasler mit Wirken und Werk Späths. Die klingenden Beiträge gestaltet die Referentin am E-Piano gemeinsam mit Edgar Eichstädter, Solo-Klarinettist des Landestheaters.
Den künstlerischen Abschluss bildet ein Konzert am Samstag, 16. Mai (17 Uhr), in der Rossacher St.-Oswald-Kirche. Unter der Leitung von Arno Seifert werden Werke aus dem Schaffen von Andreas Späth aufgeführt. So erklingen zwei Sätze aus einem Nonetto, eine Motette sowie die Pfingstkantate op. 245.