Eine Ära ging bei der Hauptversammlung des Radfahrvereins Concordia Mainroth zu Ende. Nach 28 Jahren als Vorsitzender wurde Günter Seidel ebenso verabschiedet wie die 2. Vorsitzende Gerdi Spindler, die ihr Amt 30 Jahre innehatte. Auch Vorstandsmitglied und langjähriger Schatzmeister Günter Knorr kandidierte nach 44 Jahren im Vorstand nicht mehr.

Dass es aber bei den Mainrot hern passt, zeigte, dass die Vorstandschaft dennoch wieder komplett besetzt werden konnte. Die letzte Bilanz von Günter Seidel war positiv, hatte sich doch in den letzten beiden Jahren eine Kindergruppe in den Verein integriert. 180 Mitglieder gehören dem Verein an.

Veranstaltet wurden eine Theaterfahrt, eine Osterwanderung und eine Halb- und Ganztagesradwanderung. Bei der Radwallfahrt nach Vierzehnheiligen schloss man sich der RV Altenkunstadt an. Im November fand wieder ein Bildervortrag mit Richard Schmitt statt. Die Theaterabende mit der Laienspielgruppe Neuenmarkt waren wieder ausverkauft. Die Concordia war auch beim Kinderfasching der Mainrother Ortsvereine mit dabei.

Eine Schalmei für die Sicherheit

Jugendleiterin Inge Vonbrunn berichtete vom erstmals organisierten Spielnachmittag. Im Rahmen des Jugendsommerferienprogramms wurde wieder ein unterhaltsamer Abend mit Dorfralley, Liedern und Stockbrotgrillen am Gelände der Gemeinschaftshalle abgehalten. Im Winter fuhr man gemeinsam zur Eisbahn in Kulmbach.

Angeschafft wurde für 1000 Euro ein Bauwagen, der für die Kinder und Jugendlichen hergerichtet wird - eine angemessene Einweihung folgt. Die Neuwahlen hatten folgendes Ergebnis.

Vorsitzender ist nun Karl- Heinz Mohrand, seine Stellvertreterin Inge Vonbrunn. Zum Schatzmeister wurde Helmut Fiedler gewählt, Schriftführer ist Michael Foltes, Ausschussmitglieder Robert Marr, Gerhard Eber, Barbara Motschenbacher und Eva Knorr. Jugendbetreuerin ist Eva Knorr, 2. Jugendbetreuerin Barbara Motschenbacher, Kassenprüfer sind Gerlinde Seidel und Ingo Jahn. Symbolisch überreichte Günter Seidel dem neuen Vorsitzenden Karl-Heinz Mohrand die alte Schalmeitröte für die Sicherheit im Straßenverkehr. Sein Ziel sei es, vermehrt wieder zu dem Wurzeln des Vereins zum Radfahren zurückzukehren.

In seiner ersten Amtshandlung ernannte Mohrand Günter Knorr zum Ehrenmitglied und Günter Seidel zum Ehrenvorsitzenden für ihre jahrzehntelangen Verdienste für den RV Concordia Mainroth. rdi