Die Kontaktstelle Selbsthilfe der Stadt Coburg lädt Menschen mit Krebserkrankungen, Angehörige und Interessierte zu einem Vortrag am Donnerstag, 18. Juli, um 19 Uhr ins Gemeindezentrum St. Augustin, Festungsstraße 2, ein. Der Facharzt für Anästhesiologie, spezielle Schmerztherapie, Naturheilverfahren, Palliativmedizin, Notfallmedizin und Kneipp-Arzt Hermann Hoesslin hat sich auf Komplementärmedizin bei Krebserkrankungen spezialisiert. So vielfältig der Krebs auftreten kann, so einheitlich ist meist die konventionelle Behandlung. Operation, Bestrahlung und Chemotherapie sind hier kaum zu umgehen. Doch durch ergänzende Therapien soll der Körper gestärkt werden können. Dies ist der Bereich der Komplementärmedizin. Bei Ablehnung oder Abbruch der konventionellen Therapien kann die Komplementärmedizin unter Umständen helfen. In dem Vortrag stellt Hoesslin Therapiemöglichkeiten vor. Hierzu gehören unter anderem Pflanzenextrakte gegen Krebs, Mikronährstofftherapie, Hyperthermie, mikrobiologische Darmtherapie und Naturheilmittel. Gerne steht er im Anschluss für Fragen zur Verfügung. Es ist keine Anmeldung erforderlich. red