Die örtliche Nahversorgung in Merkendorf ist das zentrale Thema einer Bürgerinformationsveranstaltung, zu der Memmelsdorfs Bürgermeister Gerd Schneider (parteilos) am Montag, 17. Juli, ab 19 Uhr, im Saal der Brauerei Hummel in Merkendorf alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Großgemeinde einlädt. Im Mittelpunkt steht die Frage "Kann im Ortsteil Merkendorf ein neuer Lebensmittelladen erfolgreich betrieben werden?" Einen Impulsvortrag dazu hält der Nahversorgungsexperte Wolfgang Gröll vom bayerischen Dorfladen-Netzwerk.
Die fast zeitgleiche Schließung des örtlichen Bäckerei- und Lebensmittelgeschäftes und der VR-Bank-Filiale ist derzeit das zentrale Thema in Merkendorf und wurde auch auf der Bürgerversammlung Mitte Mai breit diskutiert. Zahlreiche Bürger äußerten dabei erste Ideen für die künftige Nutzung der bisherigen Bankfiliale, deren Eigentümer die Gemeinde Memmelsdorf ist. Um Chancen und Risiken für einen funktionierenden Dorfladen in Merkendorf auszuloten und der Bürgerschaft dazu fachlich versierte Hintergrundinformationen zu liefern, lädt Bürgermeister Schneider nun zu dieser Informationsveranstaltung ein.
Wolfgang Gröll begleitet seit mehr als 27 Jahren erfolgreich Neugründungen von Dorfläden in ganz Bayern und ist inzwischen auch bekannt durch mehrere Fernsehreportagen (unter anderem "Quer" "Unter unserem Himmel", "MehrWert" im Bayerischen Fernsehen sowie SAT 1). Wie ist der Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland aufgebaut? Welche Erfolgsfaktoren garantieren das Überleben eines Bürgerladens? Wer kommt als Lieferant für einen Bürgerladen infrage? Welche Betreibermodelle haben in der Praxis eine Chance? Kann ein Bürgerladen preislich mit Discountern mithalten - wenn ja wie? Darum geht es bei dem Treffen am Montag.
Bürgermeister Gerd Schneider in seiner Einladung dazu: "Nach dem Vortrag freuen wir uns auf Fragen und Ideen sowie auf alle Mitmacher und Mutmacher." keb