Es gab nur Dank und viele strahlende Gesichter bei der Übergabe eines Spendenbetrages durch den Vorstand an den Kirchenpfleger Peter Würker von der Pfarrei St.Kilian, Bad Staffelstein: Der Betrag von 1500 Euro der Kolpingsfamilie wird für ein neues Spielgerät im Freien auf der Anlage des Kindergartens St. Anna verwendet. Zudem ist die Spende auch im Sinne von Adolph Kolping nach einem Zitat von ihm: "Ohne Freude, ohne Erheiterung kann das Menschenherz nicht sein, am wenigsten in der Jugend!"
Wie kommt die Kolpingsfamilie Bad Staffelstein zu so einem Spendenbetrag? Alle wissen, dass im Stadtgebiet die orangefarbenen Kleidercontainer mit Kolping-Kennzeichnung stehen. So ist es auch weiterhin wichtig , dass diese akzeptiert und angenommen werden. Über das andere Problem "Fremdcontainer" oder illegal aufgestellte Sammelbehälter hat Kolping schon berichtet.
Leider sei es nicht möglich, erfolgreich gegen diese weit verbreitete Vorgehensweise der Aufsteller vorzugehen, heißt es bei Kolping. Mit der Firma FWS hat Kolping einen Handelspartner, den man als fair und zuverlässlich schätzt. So wird im Frühjahr eines jeden Jahres für das abgelaufene Jahr ein Protokoll über Mengen und Material in den Behältern übermittelt.
Drei Behälter stehen beim Edeka-Markt und ein neuer Stellplatz befindet sich auf dem Rossmann-Rewe-Parkplatz, der zur Freude von Kolping auch sehr gut angenommen wird. Der Erlös aus dem Jahr 2016 lag bei 1200 Euro, dieser Betrag wurde für die Spende an den Kindergarten auf 1500 Euro aufgestockt aus der Kolpingkasse. al