Am 31. Juli endet für Studiendirektorin Margret Kolb an der Staatlichen Berufsschule II nach über 30 Jahren ihre Dienstzeit für den Freistaat Bayern. 1987 wechselte sie aus familiären Gründen von der Fachoberschule in Hof an die Berufsschule Coburg und damit in ihre alte Heimat. Nach der Ernennung zur Oberstudienrätin 1992 erfolgte 2003 die Einweisung in die Funktionsstelle der Fachbetreuerin für Englisch und Deutsch. In dieser Funktion wurde sie 2005 zur Studiendirektorin befördert.

In den Jahren ihrer Zugehörigkeit zum Kollegium der Berufsschule II Coburg prägte sie entscheidend das Bild der Schule, insbesondere im Speditionsbereich, mit. Sie hat es verstanden, durch die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Speditionsunternehmen zum Wohl der Auszubildenden Akzente in deren Ausbildung zu setzen.

Zusätzlich arbeitete sie ehrenamtlich in IHK-Prüfungsausschüssen, war Zweitprüferin für Englisch an der Uni Bamberg, gestaltete den Schuljahresbericht oder engagierte sich im Austauschprogramm Erasmus+. Schulleitung und Kollegium wünschen Frau Kolb in ihrem neuen Lebensabschnitt viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit und viel Zeit für ihre Familie. red