Die Bürgerliche Schützengesellschaft (BSG) Gochsheim richtete das Königsschießen des Schützengaues Schweinfurt aus. Knapp 230 Schützen aus 24 Vereinen beteiligten sich beim größten Preisschießen des Schützengaues. Erfolgreich waren laut einem Breicht der Schützen auch Teilnehmer aus dem Landkreis Haßberge.
Gauschützenmeister JosefMahr (Sand) nahm die Proklamation vor. Bei den Jugendlichen wurde Janik Kürschner aus Oberschleichach Zweiter Ritter. Im Ringen um den Titel als Pistolenkönig sicherte sich Adrian Price aus Hofheim den Rang als Erster Ritter. Seniorschütze Theo Ankenbrand aus Unfinden konnte mit dem besten Schuss auf die Königsscheiben (8,3 Teiler) die Würde des Auflagekönigs erringen. Beim Wettbewerb um den Titel des Gaukönigs reichte es für die Teilnehmer aus den Haßbergen nur zu Ritter-Titeln. Die Würde des Zweiten Ritters errang Udo Sturm, Erster Ritter wurde Erik Kettler. Beide stammen aus Unfinden.
Weitere Trophäen für treffsichere Teilnehmer aus dem Kreis Haßberge gab es bei den Scheiben-Schießen: Meisterscheibe Luftpistole frei: Helmut Stubenrauch (Ebern); Glückscheibe Luftgewehr frei: Sebastian Schad (Untertheres); Meisterscheibe Jugend: Sophie Bauer (Oberschleichach)
Im kommenden Jahr wird das 65. Gaukönigsschießen wieder zusammen mit dem Königsschießen des Main-Steigerwald-Freundschaftsbundes in Oberschleichach durchgeführt werden. red