Die Tennisteams des TV Königsberg beendeten die Medenrunde.Die Juniorinnen spielten am erfolgreichsten und feiern den Meistertitel in der Bezirksklasse 1. Die Damenmannschaft hatte die Saison bereits beendet und erreichte den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksklasse 2. Die Zweite Herrenmannschaft steht auf dem vierten Tabellenplatz der Kreisklasse 3. Absteigen müssen die Herren I aus der Bezirksklasse 2.
Gegen TC Schweinfurt verloren die Königsberger Herren deutlich mit 5:16. Nur Andreas Treutlein gelang im Einzel ein Sieg (6:3, 6:3). Anton Sauter (1:6, 0:6), Joachim Volk (0:6, 2:6), Thomas Schneider (0:6, 0:6) waren chancenlos. Auch Johannes Werner (1:6, 0:6) und Marco Schmitt (3:6, 7:6, 9:11) hatten das Nachsehen. Die Doppel von Sauter/Schmitt (1:6, 0:6) und Büttner/Schneider (1:6, 0:6) gingen ebenfalls an die Gäste aus Schweinfurt. Volk/Treutlein (6:2, 6:2) waren erfolgreich. Mit 4:8 Tabellenpunkten sind die TVler zwar gleichauf mit dem TC Hammelburg. Aufgrund des schlechteren Matchpunkt-Verhältnisses steigen sie aber in die Kreisklasse 1 ab.


Niederlage tut nicht mehr weh

Die Juniorinnen (Bezirksklasse 1) standen bereits vor dem letzten Spiel der Saison als Meister fest und steckten die Niederlage gegen die TG Heidingsfeld (4:10) deshalb gut weg. Erst im Match-Tiebreak sicherten sich Antonia (6:4, 4:6, 10:3) und Dorothea Kaspar (6:1, 3:6, 10:6) ihre Einzel. In den Doppeln war dann für Königsberg nichts mehr zu holen. Die Juniorinnen feiern nach dem Aufstieg in der vergangenen Saison mit 9:3 Tabellenpunkten die erneute Meisterschaft und können somit in die Bezirksliga aufsteigen.
Die Bambini beendeten in der Bezirksklasse 2 die Saison nach einem 2:5 gegen die SG Dittelbrunn auf Platz 4. In den Einzeln gewann Fabian Schubert. sn