Hemhofen — Einen besonderen Schultag erlebten die Klassen 4a und 4b der Grundschule Hemhofen. Sie nahmen am Projekt der Edeka-Stiftung "Mehr bewegen, besser essen" teil. Ziel ist, Kinder zu motivieren, sich ausgewogen zu ernähren, ausreichend zu bewegen und Verantwortung für die eigenen Essgewohnheiten sowie für die Umwelt zu übernehmen. Ein Team der Edeka Stiftung gestaltete mit Ernährungsservice-Mitarbeiterin Adelgunde Baier von Degen-Food Hemhofen den Tag. Degen-Food stellte auch Lebensmittel und Getränke zur Verfügung.


Ernährungspyramide erarbeitet

Los ging's mit einem Frühstück aus Spießen, die die Kinder selbst aus Vollkornbrot mit Kräuterfrischkäse, Gurken, Tomaten, Paprika und Käse zubereiteten. Ein Film informierte anschließend über den Weg der Nahrung durch den Körper.
Danach erarbeiteten die Kinder die Ernährungspyramide. Mit Hilfe von Bildmaterial stellten sie anschließend ein geeignetes Frühstück, Mittagessen und Abendessen zusammen.
In einer Bewegungspause sorgten Ausdauer-, Schnelligkeits- und Koordinationsspiele für viel Spaß.
Auch das Thema Verantwortung gehörte zum Stoff und wurde am Beispiel "nachhaltige Fischerei" vermittelt. Die Mädchen und Jungen erfuhren von der Gefährdung der Meere durch Überfischung und schlechte Fangmethoden. Sie können Verantwortung übernehmen indem sie zum Beispiel beim Kauf von Fischprodukten auf das MSC-Zeichen achten. Es kennzeichnet Produkte aus nachhaltiger Fischerei.
Im anschließenden Sinnesparcours galt es, Obst, Gemüse und Kräuter durch Fühlen, Schmecken und Riechen zu erraten.
Highlight war das gemeinsame Kochen. Ausgestattet mit Kochmützen und Schürzen schnippelten die Kinder Karotten, Zucchini, Paprika, Kräuter und Obst für das Mittagessen. Einige Mütter unterstützten sie dabei. Für manche waren zwar Vollkornnudeln und Tomatensauce mit viel Gemüse neu, doch geschmeckt hat es allen. Ebenso lecker war der Nachtisch aus Obstsalat mit Quark-Dip und Vollkornkeksen.
Die Kinder stellten fest: Es ist gar nicht so schwer, eine gesunde Mahlzeit zu kochen, die auch noch gut schmeckt.
Zum Abschluss erhielt jeder ein Arbeitsheft mit Infos, Aufgaben sowie Rezepten zum Nachkochen. Adelgunde Baier