Walsdorf — In Walsdorf findet am kommenden Samstag erstmals die erfolgreiche Veranstaltung "Kochen für Weltbürger" aus Coburg statt. Gemeinsam mit Flüchtlingen aus Aserbaidschan, Armenien, Syrien und Afghanistan werden die Veranstalter spannende Gerichte aus den jeweiligen Ländern zubereiten.
Das große Kochen beginnt schon um 9 Uhr in der Küche des Sportheims, bei dem jeder teilnehmen kann, der leidenschaftlich kocht und keine Scheu vor einem kulinarischen Abenteuer hat. Gegen 13 Uhr laden die Initiatoren zu Kaffee und Kuchen ein, sodass abseits der Arbeit auch Zeit bleibt für Begegnungen und Gespräche mit Menschen aus aller Welt. Am Abend wird dann das große Buffet eröffnet. Die Teilnehmer lassen sich zahlreiche Gerichte aus fernen Ländern schmecken, lauschen herzerwärmender Musik und genießen den kulturellen Austausch.
Ziel der Veranstalter ist es laut ihrer Ankündigung, "ein wunderschönes und abwechslungsreiches Miteinander zu schaffen, die Kultur und die Geschichte derer, die wir noch als fremd betrachten, kennenzulernen und den Austausch in unserer Region zu fördern. Aus diesem Grund stehen unsere Türen jedem offen, der einen solch ereignisreichen Tag mitgestalten möchte". Der Eintritt ist frei und das Essen kostenlos; die Veranstaltung wird durch Spenden finanziert.
Mehr unter www.kochen-fuer-weltbuerger.de. red