Die Kegler aus dem Kreis West ermittelten in der Neustadter Frankenhalle ihre Meister in den Sprintdisziplinen. Mit Sandra Schmidt, Niklas Friedebach und dem Mixed-Duo Steffi Koch und Jürgen Schneider blieben alle Titel in der Puppenstadt.

In den Einzeldisziplinen bei den Männern und Frauen wurden zunächst in einer Qualifikation über zweimal 20 Wurf (je zeh Volle und zehn Abräumen) die Paarungen für die K.-o.-Runden ermittelt. In diesen wurden zwei Sätze mit jeweils 20 Wurf gespielt. Bei Satzgleichstand entschied eine Verlängerung über drei Wurf über das Weiterkommen.

Das Endspiel bei den Frauen bestritten Sandra Schmidt und Helga Hauschild. In beiden Durchgängen behielt die Neustadter Juniorenspielerin Sandra Schmidt die Oberhand und feierte den Meistertitel. Im Spiel um Platz drei siegte Steffi Koch auch glatt gegen Vanessa Gärtner. Bei den oberfränkischen Titelkämpfen am Samstag, 2. Mai in Bindlach können Sandra Schmidt, Steffi Koch und Vanessa Gärtner teilnehmen.

Bei den Männern standen Niklas Friedebach und Nico Samel im Finale. Nachdem jeder einen Satz gewann, mussten die Entscheidungswürfe über Sieg und Niederlage entscheiden. Aber auch nach den ersten drei Würfen wurde kein Sieger ermittelt und nach der zweiten Verlängerung hatte Niklas Friedebach mit 34:31 schließlich das bessere Ende für sich. Auch im Spiel um Platz drei ging es in die Verlängerung. Kevin Milde setzte sich mit 19:8 gegen Lars Kesch durch. An der oberfränkischen Meisterschaft sind die vier Erstplatzierten startberechtigt.

Im Mixed-Wettbewerb, der über jeweils zweimal 30 Wurf ausgetragen wurde, standen die Kombinationen Steffi Koch/Jürgen Schneider und Susanne Hoffmann/Jonas Köhn im Endspiel. Auch in diesem Finale mussten die Entscheidungswürfe herhalten. Koch und Schneider siegten mit 15:11. Im Spiel um Platz drei gewannen Vera Weißbrodt und Frank Faber beide Sätze gegen Sandra Schmidt und Marcel Bajus. An der Oberfränkischen am Sonntag, 3. Mai, können die drei Medaillengewinner teilnehmen. ffa