Knetzgau — An den Tischtenniskreiseinzelmeisterschaften der Schüler, die unter der Leitung von Christian Kuhbandner beim FC Knetzgau ausgetragen wurde, nahmen in vier Klassen 20 Spielerinnen und Spieler teil, die allerdings erneut aus nur vier Vereinen kamen. Die Verantwortlichen des FC Knetzgau boten ein sehr gut organisiertes Turnier.
In der Jungenklasse gingen fünf Spieler an den Start, die im System "jeder gegen jeden" den Gesamtsieger ermittelten. Es gewann, wie schon im vergangenen Jahr, Fabian Wirth vom FC Knetzgau mit 4:0 Siegen ohne Satzverlust vor Janik Aumüller vom TV Haßfurt (3:1 Siege / 9:4 Sätze). Es folgten Norman Lang (FC Knetzgau, 2:2 / 6:6), Niklas Schleich (TV Haßfurt, 1:3 / 4:10) und Dominik Kilian (FC Knetzgau, 0:4 1:12). In der Doppelkonkurrenz siegten Nils Dünninger/Andreas Schätzlein (beide TSV Goßmannsdorf) im Finale klar gegen Fabian Wirth/Norman Lang (beide FC Knetzgau) mit 3:0 Sätzen. Im Spiel um Platz 3 gewannen Ulrich Schnös/Maximilian Scherbel (beide FC Knetzgau) gegen Niklas Schleich/ Janik Aumüller (beide TV Haßfurt) ebenfalls mit 3:0.
Die Klasse Schüler A war mit neun Teilnehmern am besten besucht. In der Gruppe A setzte sich Nils Dünninger (TSV Goßmannsdorf) vor Maximilian Scherbel (FC Knetzgau) durch. In der Gruppe B siegte Andreas Schätzlein (TSV Goßmannsdorf) vor Ulrich Schnös (FC Knetzgau). Im Halbfinale gewann Dünninger mit 3:0 gegen Schnös und Schätzlein mit 3:1 gegen Scherbel. Im Finale hatte Schätzlein knapp mit 3:2 (11:7, 9:11, 11:7, 6:11, 11:8) gegen seinen Vereinskollegen Dünninger die Nase vorn. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Scherbel gegen Schnös mit 3:0 durch.
Darüber, dass sechs Spielerinnen in der Mädchen- und Schülerinnen-B-Klasse starteten, freuten sich die Veranstalter. Bei den Mädchen holte Nadja Schätzlein (TSV Goßmannsdorf) Platz 1 mit 2:0 Siegen und 6:0 Sätzen vor Jessie Mühlbauer (FC Knetzgau, 1:1 /3:3) und Anna-Lena Werb (TTC Sand, 0:2 / 0:6). Bei den Schülerinnen B traten nur Spielerinnen vom TTC Sand an. Hier gewann Cara Ganter (2:0 / 6:3) vor Jasmin Schmitt (1:1 / 4:3) und Maya Steppert (0:2 / 2:6). Im Doppel (beide Mädchenklassen gemeinsam) holten Schätzlein/Mühlbauer ohne Satzverlust vor Schmitt/Ganter und Werb/Steppert den Sieg. ba