Freizeit Bürgermeister Stefan Paulus (CWG, SPD) informierte den Gemeinderat Knetzgau, dass der Warmwasserbadetag, den es seit vielen Jahren im Schwimmbad am Freitag gibt, nach den Sommerferien abgeschafft wird. Die Anhebung der Temperatur um drei Grad verursache jedes Mal Energiekosten in Höhe von 200 bis 250 Euro. Die Wassertemperatur liegt zukünftig täglich bei 29 Grad.

Karten Zudem werden die Eintrittspreise für das Knetzgauer Schwimmbad zum 1. September erhöht. Seit 2003 gab es keine Anhebung der Eintrittspreise. Ortsansässige Vereine mit Badeaufsicht müssen künftig 28 Euro und ohne Badeaufsicht 20 Euro zahlen. Die Gebühren für die auswärtigen Schulen werden von 30 auf 45 Euro erhöht. Die Einzelkarte für Erwachsene beträgt künftig zwei Euro, der ermäßigte Preis für Schüler, Studenten, Rentner und Schwerbeschädigte beträgt 1,50 Euro. Für die Zehnerkarte müssen 17 Euro (ermäßigt zwölf Euro) gezahlt werden. Die Jahreskarte kostet 55 Euro (ermäßigt 35 Euro). Die Verlängerungskarte, die es bisher für 0,50 Euro gab, entfällt, wie der Knetzgauer Rat vereinbarte.

Betreuung Zu der Benutzung der gemeindlichen Kindertagesstätten beschloss der Gemeinderat in Knetzgau bei einer Gegenstimme, die Kernzeit aus pädagogischen Gründen zu verlängern. Die bisherige Kernzeit von 9 bis 13 Uhr wird auf 9 bis 14 Uhr ausgedehnt. cr