Die Menschen im Herzen Schweinfurts bleiben seine Klientel, und doch ändert sich der Wirkungsbereich: Der scheidende Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann hat Pfarrvikar Andreas Kneitz (32), Pfarrvikar in der Pfarreiengemeinschaft "Schweinfurt-Zentrum: Heilig Geist - Sankt Kilian
- Sankt Michael", mit Wirkung vom 25. Mai zum Pfarrvikar der Stadtpfarrei Schweinfurt Heilig Geist ernannt.
Kneitz ist vielen Menschen im Landkreis Haßberge noch durch seine Zeit als Kaplan in Knetzgau in Erinnerung. 1985 in Würzburg geboren, wuchs er in Rimpar auf. Nach dem Abitur in Würzburg studierte er ab 2005 Theologie in Würzburg und Fribourg in der Schweiz. Bischof Hofmann weihte ihn 2012 zum Priester. Danach war Kneitz als Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft Oberleichtersbach/ Schondra, ehe er 2012 in die Pfarreiengemeinschaft Knetzgau wechselte. Seit 2015 ist er Pfarrvikar in Schweinfurt. pow