Der Schützenverein Vogtendorf hatte zum Jedermannschießen mit Tag der offenen Tür eingeladen. Jugendliche und Erwachsene konnten sich das Luftgewehrschießen erklären lassen und es in einem Wettkampf ausprobieren.

Für Schüler bis zwölf Jahre stand die Disziplin Blasrohrschießen im Mittelpunkt. 34 Einzelschützen und zehn Mannschaften kämpften mit dem Luftgewehr um die begehrten Pokale je Altersklasse.

Zweiter Schützenmeister Uwe Koch begrüßte die Schützen zur Siegerehrung mit Pokalübergabe. Diese Schützen gaben die besten Schüsse ab: Einzel Schülerklasse Moritz Wich, Einzel Jugendklasse Leni Jakob, Einzel Schützenklasse Joachim Blinzler, Einzel Seniorenklasse

Josef Barnickel. Durchsetzen konnten sich in der Mannschaftswertung in der Jugendklasse FFW Höfles mit den Schützen Antonia Bülling, Lena Schubert und Julius Bülling sowie in der Schützenklasse die FFW Vogtendorf mit den Schützen Lea Blinzler, Jonathan Stumpf und Joachim Blinzler und in der Seniorenklasse die Cronacher Ausschusscompagnie II mit den Schützen Hanns Eydmann, Karl-Heinz Pohl und Andrea Trebes-Pohl. Den besten Tiefschuss gab Tina Kummer ab.

Die besten drei Schützen erhielten jeweils eine Urkunde sowie der Gewinner in der jeweiligen Disziplin den Wanderpokal von den Vogtendorfer Schützen überreicht. red