Wachenroth Bürgermeister Friedrich Gleitsmann (CSU) führt dies auf das heutige Überangebot für die Jugendlichen zurück. "In Weingartsgreuth haben wir zwar keine große Wehr, aber wir haben eine", zeigte sich Gleitsmann stolz. Deren Arbeit sei heute sehr viel anspruchsvoller als vor 50 Jahren. Wie wichtig diese Arbeit ist, wurde bei den Ehrungen der Aktiven deutlich: Viele hatten beim Hochwassereinsatz in Baiersdorf mitgewirkt wie auch beim letzten großen Brand im Jahr 1991 in Weingartsgreuth.


Ein Urlaub als Dankeschön

Die für 40-jährige Dienstzeit ausgezeichneten Feuerwehrleute bekamen als Anerkennung ihres ehrenamtlichen Engagements einen Gutschein für eine Urlaubswoche im Feuerwehrheim in Bayrisch Gmein. Die Kosten für den Aufenthalt der Partner der aktiven Feuerwehrler übernimmt die Marktgemeinde Wachenroth.
Dass der am 31.