Eine ansehnliche Anzahl von Mitgliedern konnte der Vorsitzende Horst Zapf im Vereinslokal Pressecker Hof zur Hauptversammlung des Schachclubs begrüßen. In seinem Grußwort würdigte Bürgermeister Siegfried Bayer die sportlichen Erfolge des kleinen, aber sehr aktiven Vereins.
In seinem Vorstandsbericht blickte Horst Zapf auf die Saison 2015/16 zurück. Nachdem der Schachclub in die höchste oberfränkische Schachliga aufgestiegen ist, appellierte Zapf an alle Aktiven, sich rege am Training, jeweils Freitagabend im Pressecker Hof zu beteiligen, da in der höheren Klasse starke Gegner warten. Spielleiter Alexander Dohlus fügte hinzu, dass das Ziel für die kommende Saison einfach der Klassenerhalt sein müsse.


Kleines Plus bei den Finanzen

Als Vereinskassier konnte Dr. Baar einen soliden Jahresbericht vorlegen. Trotz gestiegener Gesamtausgaben wies die Kasse zum Jahresende ein kleines Plus von rund 170 Euro im Vergleich zum Vorjahr aus. Dies war aber nur möglich, weil im Jahr 2015 ein Rekordergebnis an Spenden erzielt wurde. Herzlich dankte der Kassier den größten Spendern Horst Zapf, Ehrenmitglied Kurt Gräsche, Uwe Gemmel, Gerd Leinfelder und Erhard Hildner. Nur durch diese großherzigen Spenden könne der Verein sein hohes sportliches Niveau halten. Der Kassenprüfer Uwe Gemmel bestätigte die einwandfreie Kassenführung.
Somit konnte die Hauptversammlung erneut in gewohnt harmonischer Atmosphäre beendet werden und die Schachbretter wurden rasch zum Training und zur Analyse aufgebaut. Kurt Gräsche