In der Bezirksoberliga haben alle Mannschaften bis zum neunten Platz derzeit die Chance auf einen Aufstiegsplatz, liegen sie doch lediglich drei Punkte auseinander, wenn man das Brettpunkt-Verhältnis zunächst außer Betracht lässt. Abgeschlagen ist lediglich die SG Hollfeld/Memmelsdorf, die nochmals drei Punkte dahinter auf dem letzten Platz liegt. Nordhalben muss aufgrund der Brettpunkte aufpassen, da es vermutlich zwei Absteiger geben wird.

Auch die Bezirksliga West verspricht für die nächsten Runden Spannung: Der SK Michelau zeigte dem SK Weidhausen beim 7:1-Erfolg deutlich die Grenzen auf. Sonneberg musste dagegen beim Coburger SV ein Unentschieden hinnehmen. Coburg und Weidhausen II spielen dagegen gegen den Abstieg. Tettau sollte nach dem Erfolg gegen Ebern mit einem nun ausgeglichenen Punktverhältnis bereits gesichert sein.

Bezirksoberliga

SV Neustadt b. Coburg - FC Nordhalben 5:3

Ergebnisse: Bauer - H. Wunder 1:0; Müller - S. Wunder 1:0; Kreiling - Müller 1:0; N. Wagner - Burgemeister remis; H. Luthardt - Scherbel remis; Weber - Schultes remis; A. Luthardt - Stumpf remis; O. Wagner - Zimmermann 0:1.

Bezirksliga-West

TSV Tettau - TV Ebern 5:3 Ergebnisse: Tomaschko - Krenz remis; Münch - Vollkommer 1:0; Kirchhübel - Buschbeck 0:1; Hager - Messingschlager 0:1; Müller-Welt - Schober 1:0; Radomirovic - Hösl remis; Roßmeier - Maier 1:0; Güntsch - Messingschlager 1:0. hn