Unter dem Motto "Es war einmal ..." sind am Samstag, 16. November, um 19 Uhr im Dientzenhofer-Saal der Städtischen Musikschule Kammermusikwerke von Mozart, Schumann und Bruch für die nicht alltägliche Besetzung Klarinette, Viola und Klavier zu hören. Patrick Vogel, Klarinette, Andreas Zack, Viola, und Beate Zeuschner, Klavier präsentieren mit Mozarts Kegelstatt-Trio das bekannteste Werk für diese Besetzung. Weiter zu hören sind Robert Schumanns Märchenerzählungen op. 132. Die acht Stücke op. 83 von Max Bruch, die sich in Besetzung und Stil an Schumanns Märchenerzählungen orientieren, runden das Programm ab. Eintritt frei. red