Die jüngsten Basketballer des ATS Kulmbach krönten ihr drittes Saisonspiel in der Bezirksklasse mit einem deutlichen 65:27-Erfolg gegen die zweite Mannschaft der Bischberg Baskets. Dabei waren die von Anfang an dargelegte Spielfreude und Motivation die Grundsteine für den Sieg.
Direkt beim ersten Angriff erzielte Toni Wehlauch die ersten Punkte für den ATS. So spielten sich die Gastgeber aus Kulmbach im ersten Viertel gleich einen 20-Punkte-Vorsprung heraus, indem sie durch eine gute Verteidigung dem Gegner keine Zähler erlaubten und sich selbst durch Schnellangriffe Punkte erarbeiteten.
Bis zur Halbzeitpause verteidigten die ATS-Basketballer den Vorsprung, obwohl die Minis aus Bischberg jetzt deutlich besser im Spiel waren und immer wieder punkteten. Beim Stand von 38:14 gingen die Kulmbacher mit breiter Brust in die zweite Halbzeit, in der sie die Führung mit 10:4 im dritten und 17:9 im vierten Viertel zum Endstand von 65:27 ausbauten. Im letzten Abschnitt gelang dabei dem Kulmbacher Niclas Neuber der einzige Dreier des Spiels. "Es hat mir gefallen, dass alle Spieler gepunktet haben und jeder Spaß hatte", sagte Coach Patrick Zahl. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 12. Februar, 10.30 Uhr, beim FC Baunach statt.
ATS Kulmbach: Konstantin Weith (22), Emma Michel (14), Niclas Neuber (11), Hansl Jonas (8), Noah Heinritz (6), Toni Wehlauch (4) red