Forchheim — "Legoroboter bauen und programmieren" stand auf der Ausschreibung für Großeltern und deren Enkel. Aha, dachte sich so mancher Großvater das kann ja ein spannender Tag werden und meldete sich und seinen (Leih-)Enkel zum Workshop des Kreisjugendringes und des Mehrgenerationenhauses an.
Jarno und Philipp, die beiden Kursleiter des KJR, hatten ein vielfältiges Programm vorbereitet. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurde mittels Power Point, Videos und vielen Erklärungen am Objekt in die Technik der Legorobotik eingeführt. Eingeteilt in vier Gruppen, die jeweils mit einem eigenen Robotersatz und einem Laptop ausgestattet wurden, wurden in den nächsten Stunden die unterschiedlichsten Roboter gebaut. Fahrzeuge bewältigten Strecken aus schwarzen Linien, ohne an Hindernisse zu stoßen.

Schriftliche Anmeldung

Robohunde bellten beim Anblick einer roten Markierung und Luftballons platzten vollautomatisch.
Wer selbst Lust hat, Anleiter beim KJR zu werden und mindestens 15 Jahre alt ist, ist beim Anleiter-Workshop am Samstag, 7. März, im KJR willkommen. Alle jüngeren Mädchen und Jungen haben die Chance, den zweitägigen Workshop des KJR am 27. und 28. Mai zu buchen. Um schriftliche Anmeldung an den KJR Forchheim, Löschwöhrdstr. 5, wird gebeten. Nähere Informationen gibt es unter Tel. 09191/7388-0. red