Die Katholische Junge Gemeinde (KJG) St. Hedwig Kulmbach hat sich im Zuge der Neustrukturierungen im Dekanatsverband Hof-Kulmbach neu aufgestellt und im April einen eigenen Verband gegründet. Mit vier Vorsitzenden, der sogenannten Pfarrleitung, und fast 50 Mitgliedern im Leitungsteam bietet sie Jugendarbeit jeglicher Art an. "Ab Herbst wird es wieder unsere offene Jugendgruppe geben", erzählt Benedikt Neugeboren, einer der vier Vorsitzenden. Ab sechs Jahren seien dann Kinder einmal wöchentlich am Freitagnachmittag willkommen, "wir basteln, machen Ausflüge, schauen Filme oder veranstalten Spieletage", verrät er. Darüber hinaus wird es Freizeiten geben, wie das beliebte Zeltlager im August.

Unter dem Motto "007 - Spione am Rauschenberg" geht es auf spannende Mission - allerdings ist das Zeltlager schon seit längerer Zeit ausgebucht, so dass man sich jetzt schon auf das kommende Jahr freuen darf. Für Jugendliche von 13 bis circa 16 Jahren gibt es weiterhin vom 8. bis 10. Oktober ein Selbstversorgerwochenende mit dem Titel "Chips zum Frühstück". "Wir machen Vorschläge und die Jugendlichen entscheiden selbst, wann sie was machen wollen", sagt Felix Martel, ebenfalls Mitglied des Vorstands. Demokratieerziehung, Mitbestimmung, Vermitteln politischer Werte - all das wird im Jugendhaus Mitwitz im Oktober Thema sein. "Wir müssen dann aktuell schauen, was im Umfeld machbar ist", ergänzt Bildungsreferentin Christina Tilmann von der Fachstelle für katholische Kinder- und Jugendarbeit im Dekanat Hof.

Sie will Kinder und Jugendliche stark in die kirchlichen Aktivitäten einbinden. "Man muss die Kinder zum richtigen Zeitpunkt abholen und sie auch fragen: Was bedeutet für dich Kirche? Was muss passieren, um dich zu interessieren?" Viele Jugendliche würden gerne in die Kirche gehen und mitgestalten, denn "Kirche ist mehr als Gottesdienst". Das sehen auch Benedikt Neugeboren und Felix Martel so. "Für mich ist Kirche Gemeinschaft", sagen beide, die zugeben, auch nicht jeden Sonntag in die Kirche zu gehen. Wichtig sei beiden, die christlichen Werte weiterzugeben und "den Glauben zu erleben". Über Aktionen mit Kindern und Jugendlichen wollen sie diese Werte greifbar machen. "Wir haben zum Beispiel auch den NGL - den Neugeistlichen Liedverband - in Kulmbach ins Leben gerufen", erklärt Felix Martel. Hier sind alle zum Mitmachen aufgerufen, die gerne Musik machen, sei es auf einem Instrument oder mit der Stimme. Interessierte ab neun Jahren können sich direkt bei Felix Martel unter der Mailadresse felix.martel@bdkj-hof-kulmbach.de melden.

Generell freuen sich die Jugendbetreuer über alle Kinder und Jugendlichen, die sich an ihren Aktivitäten und Veranstaltungen beteiligen wollen, "wir sind offen für alle Religionen und Nichtreligionen". Und wer die Jugendgruppe ganz unverbindlich kennenlernen will, hat dazu am 26. September zur Kirchweih von St. Hedwig Gelegenheit. "Wir hoffen, dass es die Pandemieentwicklung erlaubt, dass wir ein buntes Spiel- und Spaßprogramm anbieten können", sagt Benedikt Neugeboren.

Interessierte können sich über die Homepage über Termine und aktuelle Angebote informieren: www.kjg-kulmbach.de.