Zwei Jugendliche haben am Sonntag versucht, in Kitzingen einen 18-Jährigen auszurauben. Dieser wurde bei dem Überfall leicht verletzt, wie die Polizeiinspektion Würzburg mitteilte.  

Ein 18-Jähriger lief Richtung Bahnhof, als ihn zwei junge Männer plötzlich angriffen, so die Polizei. Die beiden Täter schlugen und traten demnach auf ihr Opfer ein und versuchten, diesem seine Tasche samt Geld zu rauben. Als sich ein weiterer Fußgänger näherte, ließen die Angreifer von dem jungen Mann ab und flüchteten ohne Beute.

Aufgrund der Hinweise des 18-Jährigen identifizierten die Beamten der Polizeiinspektion Kitzingen zwei Tatverdächtige und nahmen sie in deren Wohnungen vorläufig fest.

Die 14 und 16 Jahre alten Beschuldigten waren der Polizei bereits bekannt. Sie müssen sich nun unter anderem wegen versuchten Raubes und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Würzburg.

Vorschaubild: © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild