Besser hätte die Vorfreude auf den Kitzinger Weihnachtsmarkt am kommenden Wochenende gar nicht geweckt werden können, als mit dem Nikolaus Rock, zu dem Walter Vierrether nach zwei Jahren Pause am 2. Adventssonntag endlich wieder auf den Marktplatz eingeladen hatte. Gemeinsam mit seinem Neffen Achim Thiergärtner ließ er einen Klassiker nach dem nächsten aus den Boxen schallen. Der Marktplatz war ab Nachmittag bin in den Abend voller gut gelaunter, ausgelassen tanzender Weihnachtsfans. Von "Hell Bells" bis "All you need is love" war alles dabei, die Stimmung kochte. Besonders gut kam Thiergärtners Showeinlage an, bei der er in die Rollen von Udo Lindenberg und Peter Maffay schlüpfte und die Besucher begeisterte. Und auch Diedschäi Hofrat gab seinen Hofrats-Rap zum Besten. Man kann fast von Glück reden, dass es am Ende zu regnen anfing, denn sonst wären die Besucher, die schon eine Stunde Verlängerung herausgeschlagen hatten, wohl gar nicht zum Gehen zu bewegen gewesen. Ein Höhepunkt des Nikolaus Rock war traditionell die Plätzchen-Back-Aktion des Kitzinger Hofstaats. Die Prinzessinnen hatten im Vorfeld tüchtig Lebkuchen, Plätzchen und Zimtsterne gebacken, die am Sonntag zu Gunsten des Wünschewagens verkauft wurden.

Von: Walter Vierrether (Pressearbeit, Kultur- und Tourismusreferent Stadt Kitzingen)