Große Freude bei den Kindern und Lehrern der Kitzinger Montessori-Schule: Oberbürgermeister Stefan Güntner und seine Stellvertreter Astrid Glos und Manfred Freitag brachten einen Scheck, ausgestellt auf 5000 Euro, vorbei. Der Stadtrat hatte der Bezuschussung für das laufende Schuljahr ohne Gegenstimme zugestimmt – und die gleiche Summe für das Schuljahr 2023/2024 in Aussicht gestellt. Das Geld ist für die Anschaffung von Materialien gedacht. Ebenso wird jede mittagsbetreute Gruppe noch mit 500 Euro jährlich im Schuljahr unterstützt. Hier können für die Freizeitaktivitäten Spiele und Bücher angeschafft werden. Annika Reith-Herrmann und Julia Wittauer freuten sich über die unerwartete Zuwendung. "Das hilft uns gerade in der Anfangszeit sehr", meinte Annika Reith-Herrmann. Zurzeit werden 31 Kinder in der Montessori-Schule im Innopark unterrichtet. Mitte September öffnete sie ihre Pforten.

Von: Ralf Dieter (Pressesprecher, Stadt Kitzingen)