Ob zu Fuß oder mit dem Rad, individuell oder bei einer begleiteten Führung – in den nächsten Wochen können Naturbegeisterte das Kitzinger Land auf ganz unterschiedliche Art und Weise erkunden. Folgende Informationen sind einer Pressemitteilung des Landratsamts entnommen.

Was die verschiedenen Programmpunkte verbindet, ist die Förderung aus dem europäischen Programm Leader, das die Region mittlerweile seit 20 Jahren für die eigene Entwicklung nutzt. Anlässlich dieses Jubiläums wurden einige der geförderten Angebote in einem Jubiläums-Programm gebündelt, um zu zeigen, was alles durch die finanzielle Unterstützung der Europäischen Union vor Ort umgesetzt werden konnte.

So erfahren Interessierte bei der leichten Wanderung auf dem Waldumbauweg Wiesentheid am Freitag, 7. Oktober, von 14.30 bis ca. 17 Uhr, begleitet von zwei Förstern des AELF Würzburg-Kitzingen, wie sich der Klimawandel im Wald des Landkreises auswirkt und was vor Ort unternommen wird, damit der Wald mit der Herausforderung zurechtkommt und seine vielen Funktionen erhält.

Wer lieber mit dem Rad unterwegs ist, kann sich einer geführten Radtour in der Umgebung von Dettelbach am Samstag, 8. Oktober, von 14 bis 17 Uhr anschließen. Begleitet von einer Gästeführerin geht es von Dettelbach aus auf Abschnitten des Themenradwegs "Pilgertour" unter anderem durch Brück, Schnepfenbach, Neusetz und Neuses am Berg, entlang der Bachlandschaft, durch Wald und über Weinberge. Die Radtour mit 15 Kilometern Länge eignet sich auch für Familien mit Kindern ab zehn Jahren.

Preise locken bei der "Pilzsuche"

Individuell können sich Naturbegeisterte am Sonntag, 16. Oktober, auf "Pilzsuche" entlang mehrerer "TraumRunden" begeben. Auf diesen sind zwischen 11 und 16 Uhr kleine Pilzplaketten versteckt. Die Wanderer, die diese "Pilze" finden, fotografieren und die Bilder auf der Facebookseite des Kitzinger Landes teilen oder einsenden, können Preise aus der Region gewinnen.

Bei zwei Schlossparkführungen – in Wiesentheid am Sonntag, 9. Oktober, und am Schwanberg am Sonntag, 16. Oktober, jeweils um 14 Uhr – kann in den Parks vom Menschen gestaltete Natur erlebt werden.

Und Ende Oktober gibt es zudem noch zwei Veranstaltungen für naturbegeisterte Kinder beziehungsweise Familien: Unter dem Motto "Abendteuer im Herbstwald" wird am Samstag, 22. Oktober, von 14 bis 16.30 Uhr zusammen mit einer Waldpädagogin ein Erlebnisworkshop für Kinder von acht bis zwölf Jahren in der Nähe von Iphofen angeboten. Die Kinder erleben hautnah die Pflanzen- und Tierwelt im Herbstwald und lernen, wie sie sich auf den Winter vorbereitet.

Zusammen mit den Eltern oder auch Großeltern kann am Mittwoch, 26. Oktober, ab 14.30 Uhr die herbstliche Mainschleife erkundet werden. Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbehörde zeigen interessante Plätze an der Mainschleife und machen unter anderem auf die Schutzgebiete und die Funktion der „Gelbe Welle” aufmerksam.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Das komplette Programm mit allen Details zu Anmeldung, Startpunkt etc. ist zu finden unter https://lagziel.kitzingen.de