Die nächste Sitzung des Dettelbacher Stadtrates findet am Montag, 23. Januar, ab 19 Uhr im Sitzungssaal des Historischen Rathauses statt. Im Mittelpunkt steht die Präsentation einer Machbarkeitsstudie zur weiteren Entwicklung der Kläranlage. In die 1981 in Betrieb genommenen Kläranlage wurde zuletzt viel Geld investiert, neben einer neuen Halle wurde auch eine moderne Rechen- und Sandfanganlage eingebaut wird. Bis 2026 soll zudem ein Faulturm errichtet werden, dann ist die Anlage einmal runderneuert.

Um Energie zu sparen, entschied sich die Stadt Dettelbach frühzeitig, einen Großteil der Straßenbeleuchtung in der Nacht abzuschalten. Nun liegt ein Antrag der Effeldorfer Liste vor, die sich dafür interessiert, wie eine genaue Kosten-Nutzen-Analyse aussieht. Was haben, so wollen Manuela Erk und Christoph Maag wissen, die temporären Abschaltungen der Straßenbeleuchtung gebracht?

Außerdem beschäftigt sich das Gremium mit den Vhs-Gebühren, einem Antrag zur Grundwasserentnahme sowie dem Wunsch von Stadtratsmitglied Roland Hardörfer, zum 31. Januar von seinem Amt zurücktreten zu wollen.