Marga Rückel, geborene Uhl, aus Seinsheim feierte am Sonntag ihren 90. Geburtstag. Die Jubilarin wurde am 13. November 1932 in Seinsheim geboren und wuchs mit fünf Geschwistern auf. Nach der Schule arbeitete sie in der Landwirtschaft ihrer Eltern mit.

1961 heiratete sie Urban Rückel, mit dem zusammen sie das landwirtschaftliche Anwesen betrieb. 1962 kam Tochter Petra, 1964 Sohn Bernd zur Welt. Als 1969 ihr Ehemann im Alter von nur 39 Jahren plötzlich starb, übernahm sie das Elternhaus mit der Landwirtschaft. Unterstützung erhielt sie von ihrer Mutter und den Geschwistern.

Heute lebt sie alleine in ihrem Haus, aber nicht alleingelassen. Tatkräftig wird sie von ihren beiden Kindern und ihren sechs Enkelkindern unterstützt und umsorgt. Täglich bekommt sie Besuch; ein gemeinsames Mittagessen ist fester Bestandteil des Tagesablaufs. Mit dabei sind schon drei Urenkelkinder, die der Jubilarin besonders viel Freude bereiten.

Zeitlebens in der Landwirtschaft gearbeitet

Zeitlebens arbeitete Marga Rückel – größtenteils alleine – mit viel Freude in der Landwirtschaft und im 1,5 Hektar großen Weinberg. Noch mit 80 war sie darin aktiv. "Das war für mich so wie für die Leute, die auf Arbeit gehen."

Marga Rückel liebt die Geselligkeit. Bis Frühjahr dieses Jahr war sie beim abendlichen Sonntagsstammtisch in der Winzerstube dabei. Mittlerweile bereiten ihr die Knie Probleme. Sie interessiert sich für das Geschehen in der Welt, schaut fern und liest die Tageszeitung.

Mit ihrer Familie und Freunden feierte sie ihren Geburtstag. Zu den Gratulanten zählten auch Bürgermeisterin Ruth Albrecht und Pater Wilson Packiam.