Die "Kirchenkino"-Reihe im Atrium am evangelischen Gemeindehaus wird am Samstag, 22. August, fortgesetzt. Gezeigt wird der Film "Tel Aviv on Fire". Diese israelische Filmkomödie aus dem Jahr 2018 beschreibt die Wirrungen, in die Salam, ein junger Araber aus Ostjerusalem, gerät, der in Ramallah im Westjordanland bei der Produktion einer palästinensischen Seifenoper mitwirkt. Um 20.15 Uhr startet das Kirchenkino mit einer Einführungsandacht, die Filmvorführung beginnt um 20.30 Uhr. Es wird kein Eintritt erhoben, doch eine vorherige Anmeldung im ev. Pfarramt Burgkunstadt, Telefon 09572/1579, bis Freitag, 18 Uhr, ist erforderlich. red