von unserem Mitarbeiter martin modes

Kreis Kronach — Die zentralen Veranstaltungen zum Jubiläum des Mauerfalls vor 25 Jahren haben in den Kirchen von Lehesten und Probstzella statt gefunden. In gewisser Weise verbindende Person war der Ludwigsstädter Pfarrer Albrecht Bischoff, der seit zwei Jahren dort wirkt und für sich sagt "Für mich gingen 2012 die Grenzen auf". Seit diesem Jahr hat er die Pfarrstelle in Ludwigsstadt inne. Er wirkte als fränkischer Gast auch an beiden Gottesdiensten mit, die die zentrale Rolle der evangelischen Kirche bei der friedlichen Revolution von 1989 würdigten.
Bereits am frühen Nachmittag waren Christen und kommunale Verantwortungsträger aus Thüringen und Franken in der St.Aegidien Kirche in Lehesten zusammen gekommen. Feierlich vom Posaunenchor am Eingang begrüßt, erlebten die Besucher einen bewegenden Gottesdienst, den Pfarrer Reinhard Zimmermann aus Leutenberg hielt. "Es ist ein Wunder, dass wir das erleben durften, was uns die Welt und wir selbst uns nicht zugetraut hätten", so sein Tenor.
Aus der Nachbarschaft trugen der ökumenische Singkreis Bad Lobenstein und der Chor Lauenhain/Haßlach zu der gelungenen Veranstaltung bei.
Einen zweistündigen Festgottesdienst gestalteten Pfarrer Bodo Gindler und Pfarrerin Victoria Fleck aus Gräfenthal gemeinsam mit dem Posaunenchor Probstzella, dem Gesangverein Ludwigsstadt und dem evangelischen Kirchenchor Probstzella/Gräfenthal am späten Sonntag Nachmittag in der voll besetzten Lorenzkirche Probstzella. Als Zeitzeuge erinnerte der frühere Zweite Ludwigsstadter Bürgermeister Reinhard Lindig mit bewegter Stimme an die Ereignisse.