Ohne Diskussion stimmte der Bauausschuss dem Antrag der katholischen Kirchenstiftung auf Neubau einer temporären Containeranlage zur Kinderbetreuung zu. Bis Schuljahresbeginn müssen weitere Betreuungsplätze geschaffen werden und eine Erweiterung ist nur noch am Kinderhaus St. Josef möglich. Die Container werden eine weitere Gruppe bis zum geplanten Anbau aufnehmen. Die Verwaltung und Bürgermeister Süß gehen davon aus, dass die Erschließung mit Wasser und Kanal über den bestehenden Kindergarten erfolgen kann.
Die Projektentwicklung Leben+Raum plant im Gewerbegebiet Ost ein Mehrfamilienwohnhaus. Zum Vorbescheid hatte das Landratsamt die grundsätzliche Genehmigungsfähigkeit festgestellt und auch der Bau- und Umweltausschuss hatte die nötigen Befreiungen in Aussicht gestellt. Die Antragsteller legten nun einen geänderten Plan vor.