Der bayrische Umweltminister Thorsten Glauber (FW) hat 149 Kindertageseinrichtungen mit dem Titel "ÖkoKids" ausgezeichnet. Darunter ist auch der Kindergarten Sankt Josef in Kirchaich, wie die Einrichtung in der Gemeinde Oberaurach am gestrigen Donnerstag mitteilte.

Auch wenn es dieses Jahr keine persönliche Verleihung geben kann, ist die Projektleiterin Carmen Günnewig vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) zufrieden: "Trotz sehr schwerer Bedingungen und der teilweisen Schließung der Kitas sind spannende Projekte entstanden, die sich durch Kreativität und Spontanität auszeichnen." Der Titel "ÖkoKids" wird vom LBV bereits seit zehn Jahren verliehen und durch das bayerische Umweltministerium gefördert.

Zum zweiten Mal wurde die Kindertagesstätte (Kita) Sankt Josef in Kirchaich ausgezeichnet. Dieses Jahr mit dem Projekt "Schatzsuche". Im ersten Lockdown im Frühjahr durften die Familien im Gemeindegebiet Oberaurach acht Schatzkisten finden. Die Familien erwanderten sich hierbei ihre Heimat und entdeckten so zauberhafte Orte wie den Friedleinsbrunnen, die Aurachquelle oder das Rennerkreuz. Eine Jury aus Vertretern des Umweltministeriums, des Sozialministeriums und des LBV bewertete das Projekt.

Trotz der Corona-Krise und der teilweisen Schließung der Kitas ist der Nachhaltigkeitsgedanke in der frühen Bildung entscheidend. "Uns ist es ein Anliegen, dazu beizutragen, einer neuen Generation den achtsamen und nachhaltigen Umgang mit unserer Erde zu vermitteln", betont der Kirchaicher Kindergarten. red