Das Zukunftsprojekt "Boys&Girls@work-3D" des Mehrgenerationenhauses startet in die dritte Dimension. An dem Workshop nahmen fünf Kinder zwischen elf und 16 Jahren teil. Sie erfuhren an den vier Tagen bis Weihnachten mehr über die Konstruktion von 3D- Objekten und dazu nötige Programme. Kursleiter ist Ingenieur Diethmar Morawski. Er hat sich als Initiator und Projektleiter unermüdlich für dieses Zukunftsprojekt eingesetzt und erreichte, dass die Gelder für die Anschaffung von Drucker und Rechner zusammenkamen. Stunden verbrachte er auch damit, Software zu installieren, um Drucker und Rechner zum Laufen zu bringen. Nach einer kurzen Einführung konstruierten die Kinder nach Mitteilung des Mehrgenerationenhauses mit dem Free-CAD-Programm erste einfache Objekte wie Würfel oder Kugel.
Sie lernten die Grundfunktionen des Programms. Am Ende hatten die jungen Konstrukteure bereits jeder für sich ein komplettes Objekt kreiert - vom Märchenschloss, über einen Schneemann, zum Glücks-Kleeblatt. Als Höhepunkt wurde das Kleeblatt des 16-jährigen Leon Schönecker ausgedruckt. Informationen zum 3D-Workshop und allen weiteren Angeboten des Mehrgenerationenhauses Haßfurt gibt es unter Telefonnummer 09521/9528250