Langeweile in den Ferien? Dann Pinsel, Stifte und Papier geschnappt und losmalen. Die Kulturabteilung der Stadt Coburg sucht für das Lesebuch des Digitalen Stadtgedächtnisses eifrige Mitgestalter. Wer gerne malt, ist herzlich aufgefordert, zum Thema

"Urgroßeltern, Urgroßtanten und -onkel: Wie lebten wir vor 100 Jahren?" ein Bild zu gestalten. Wasserfarben, Buntstifte, Filzstifte - alles ist erlaubt, so die Mitteilung. Bedingung ist nur, dass das Bild auf A 4- oder A 3-Papier gemalt und es schön bunt ist. Die Gemälde bitte bis 24. August 2020 an die Stadt Coburg, Kulturabteilung, Kerstin Lindenlaub, Steingasse 18, 96450 Coburg, schicken. Eine Auswahl der Bilder wird im Lesebuch veröffentlicht, alle anderen werden in einer Ausstellung präsentiert. red