Im Rahmen des gemeindlichen Ferienprogrammes unter dem Motto "Lebensraum Aisch entdecken und erleben" haben sich mit dem Fischereiverein Hallerndorf 15 Kinder auf eine Gewässersafari begeben.


Mit Keschern und Schüsseln

Ausgerüstet mit kleinen Keschern und Schüsseln wurden von den kleinen Entdeckern fleißig und interessiert am Aischufer verschiedene Wasserlebewesen gesammelt. Viele der Kinder waren überrascht, dass sich unter der Gewässeroberfläche nicht nur die bekannten heimischen Fischarten, sondern auch eine Vielfalt an anderen Wasserlebewesen tummelt.
Erfreuliche Besonderheit hierbei war der Fund eines Strudelwurmes, der als Indikator für saubere Fließgewässer gilt. Auch der Fisch des Jahres 2018, der Dreistachlige Stichling, der für sein außergewöhnliches Laichverhalten bekannt ist, konnte im Uferbereich entdeckt werden.
Die weiteren Arten der aufgefundenen kleinen Flussbewohner wurden unter fachkundiger Anleitung der Vereinsvertreter bestimmt und anschließend wieder sorgsam in ihren Lebensraum zurückgebracht.


Erlebnis und Naturschutz

Das Naturerlebnis und der behutsame Umgang mit dem Lebensraum Wasser und dessen Bewohnern standen während der gesamten Veranstaltung im Mittelpunkt. Bei einem Imbiss ging ein erlebnisreicher und informativer Nachmittag für die Kinder zu Ende. Foto: privat