Im Rahmen des Eberl-Chiemsee-Triathlon wurde die dritte deutsche Meisterschaft der Gehörlosen über die olympische Distanz ausgetragen. Mit dabei war der Kulmbacher Sportler Kilian Deichsel, der seinen Meistertitel verteidigte.
Die Wetterbedingungen waren zum Start der Meisterschaft alles andere als ideal. Wind und Regen machten es den Teilnehmern schwer, der Chiemsee verwandelte sich in eine tosende, unruhige See, bei der aufgrund der hohen Wassertemperatur von 24,5 Grad aber Neoprenverbot herrschte.


Starke Leistung auf dem Rad

Um 9.35 Uhr fiel der Startschuss für die Kurzdistanz, bei der auch die Gehörlosen starteten. Deichsel attackierte früh und versuchte, sich in der Spitzengruppe festzusetzen. Der hohe Wellengang jedoch machte dem Kulmbacher einen Strich durch die Rechnung. So kam Deichsel als Elfter von 352 Kurzdistanz-Startern und erster der Gehörlosen nach 26 Minuten aus dem Wasser. Mit einem raschen und gekonnten Wechsel ging der Kulmbacher auf die mittlerweile komplett verregnete, 41,5 Kilometer lange und mit 477 Höhenmetern gespickte Radstrecke rund um Chieming.
Die Radperformance stimmte, und so wechselte Deichsel nach 1:06 Stunden Radzeit auf die zweimal fünf Kilometer lange Laufrunde. Nach einem beherzten Rennen erreichte der Kulmbacher in einer Gesamtzeit von 2:17 Stunden das Ziel als Erster der Gehörlosen, Zweiter seiner Altersklasse und Zwölfter aller Kurzdistanz-Starter. Mit dem ersten Platz hat der Kulmbacher seine Mission - die erfolgreiche Titelverteidigung - mit Bravour gemeistert.
Die Saison ist für Deichsel damit aber noch lange nicht zu Ende. Der Kulmbacher trainiert weiter hart, denn der Höhepunkt für ihn ist die Olympiade der Gehörlosen, die sogenannten "Deaflympics" in Samsum in der Türkei.
In einer Woche geht für den Kulmbacher der Flieger zu der Veranstaltung, die vom 17. bis zum 31. Juli stattfindet. Deichsel wird als einer von drei nominierten Athleten für den Radsport kämpfen. Der Fokus wird dabei für den Triathleten beim Einzelzeitfahren liegen - einer Disziplin, in der er sich bestens auskennt. red