Seit der Gründung 1977 engagiert sich der rührige Kindergarten-Förderverein Steinberg in vielfältiger Weise für die Einrichtung. Was in den letzten Jahren vorangebracht wurde, machte die Jahreshauptversammlung deutlich. Vorrangige Aufgabe des Vereins sei es, so Vorsitzender Alexander Öhring in seinem Rechenschaftsbericht, den laufenden Betrieb zu unterstützen.
Auch im Berichtszeitraum wurden wieder viele Dinge angeschafft, mitfinanziert beziehungsweise werden sie möglich gemacht wie aktuell die Renovierung der Kindertoiletten, der Küche sowie die Anschaffung neuer Weichbodenmatten für die Turnhalle.
Erfreulicherweise konnten durch eine gezielte Werbeaktion sechs Neumitglieder gewonnen werden, sodass der Verein 103 Mitglieder zählt. Den Schwerpunkt der vergangenen Periode bildete der Kauf des Grundstücks zur Spielplatzerweiterung von der Gemeinde. Für den Kauf einschließlich Nebenkosten, wie unter anderem Grundstückvermessung und Notarkosten, wurden 5000 Euro aufgewendet.
"Leider warten wir bis heute auf die Umsetzung dieser für unsere Kita und unsere Kindergartenkinder so überaus wichtigen und existenziellen Maßnahme", bedauerte Öhring. Mit Nachdruck fordere man deshalb den sofortigen Baubeginn sowie zeitnahe Fertigstellung.
Alle 60 Plätze der drei Gruppen sind belegt. Als laufende Aktivitäten unterstützte der Verein in den vergangenen Jahren die Kiga-Feste und half selbst mit. Dem Kiga-Personal übergab man erneut ein kleines Weihnachtsgeschenk und auch die Kinder gingen nicht leer aus. Erfreulicherweise konnte man die Einrichtung wieder einmal mit drei Kartons gespendeten Mal- beziehungsweise Bastelpapier bedenken.
Kassier Jochen Gleich gab Einblick in die wirtschaftlichen Verhältnisse. Allein in den Jahren 2003 bis 2016 konnte man dem Kiga fast 20.000 Euro zukommen lassen.
Über die Feier des 40-jährigen Bestehens wird, so Öhring in seiner Vorausschau, im Gremium noch beratschlagt. Gern würde man das Jubiläum mit einem Kiga-Sommerfest begehen.
Vorsitzender bleibt Alexander Öhring. Ihn unterstützen weiter Stellvertreterin Michelle Görtler, Kassier Jochen Gleich und Schriftführer Günter Romig. Neu im Ausschuss sind Bernd Eger sowie Stefan Bauer. hs