Forchheim — Die Erfolgsgeschichte des Integrativen Zirkusprojekts des Kreisjugendringes Forchheim geht bereits in die 14. Runde. Ab sofort trainieren 50 Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung auf der Wiese neben dem Sportgelände des FC Schlaifhausen für ihre beiden großen Vorstellungen; diese finden am Freitag, 7., und Samstag, 8. August, statt.
Schon lange fiebern das Betreuerteam und die Teilnehmer dem Zirkus entgegen. Das ist auch nicht verwunderlich, da die begehrten Artistenplätze bereits seit Anfang des Jahres restlos ausgebucht sind.

Integrativer Charakter

Ein zwölfköpfiges Betreuerteam des Kreisjundrings Forchheim (KRJ) unterstützt die Kinder und Jugendlichen bei täglichen Aufgaben wie Kochen und Spülen, aber vor allem auch bei der Erstellung der Dekoration für die großen Vorstellungen.
Kreisjugendpfleger Christian Kohlert betont den integrativen Charakter des Projekts. "Wer Interesse hat, den Teilnehmern beim Training zuzusehen, ist auf dem Zeltgelände in Schlaifhausen herzlich willkommen", schreibt der KJR in einer Pressemitteilung. Karten für die Vorstellungen am Freitag um 19 Uhr und Samstag um 14 Uhr gibt es an der Zeltkasse. Die Karten kosten für Erwachsene fünf Euro. Kinder ab drei Jahre bezahlen vier Euro, mit einem entsprechenden Ferienpass kostet der Eintritt 3,50 Euro.
Weitere Informationen zum Zirkus gibt es unter www.kjr-forchheim.de oder unter Tel. 09191/7388-0. red