Die Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Forchheim lädt in Kooperation mit dem Ökumenischen Familienstützpunkt Neunkirchen am Brand zu einem fünfteiligen Online-Elternkurs zum Thema Pubertät ein. Dieser beginnt am Dienstag, 19. Januar, von 19.30 bis 21.30 Uhr.

Weitere Termine sind jeweils dienstags 26. Januar, 2., 9. und 23. Februar, jeweils 19.30 bis 21.30 Uhr. Referentin ist Kerstin Debudey, zertifizierte Kess-Referentin. "Kess" (kooperativ, ermutigend, sozial, situationsorientiert) ist ein Pädagogikprogramm der Arbeitsgemeinschaft

für katholische Familienbildung (Bonn). Der Kurs ist für Eltern mit Kindern im Alter von zehn bis 16 Jahren gedacht.

In der Pubertät - so heißt es in der Pressemitteilung - steht das Familienleben manchmal Kopf. Mama und Papa spielen nicht mehr die erste Geige. Chillen und chatten, shoppen und surfen, das ist den heranwachsenden Söhnen und Töchtern nun wichtiger als gemeinsame Aktivitäten mit der Familie. Eltern kommen sich dann oft überflüssig vor oder reagieren genervt und besorgt. Jetzt kommt es vor allem darauf an, dass Mütter und Väter gesprächsbereit bleiben. Es gilt, die richtige Balance zu finden zwischen Halt geben und loslassen.

Als Phase großer Veränderungen birgt die Pubertät aber auch Chancen. Eltern und Kinder können eine neue Form der Beziehung entwickeln. Durch Impulse der Referentin und den Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern möchte der Elternkurs "Kess-erziehen: Abenteuer Pubertät" Möglichkeiten aufzeigen, wie schwierige Situationen gelingen können und wie Jugendliche auf dem Weg zu einem eigenständigen, verantwortungsvollen und lebensfrohen Menschen begleitet werden können.

Eine Technik-Einführung online ist am Montag, 18. Januar, um 20 Uhr vorgesehen. Die Kursgebühr beträgt 48 Euro pro Person, 68 Euro pro Paar. Weitere Informationen und Anmeldung bis Mittwoch, 13. Januar, im Ökumenischen Familienstützpunkt Neunkirchen am Brand per Telefon 0176/43507040, oder E-Mail an fsp-neunkirchen@diakonie-kiju.de. red